WESER-KURIER gewinnt Lokaljournalistenpreis


Die Konrad-Adenauer-Stiftung prämierte heute den Bremer WESER-KURIER mit dem ersten Platz. Das Konzept „Überraschend nah“ überzeugte im Vergleich zu über 550 weiteren Einsendungen.

Besondere Erwähnung fanden Projekte, wie „Reporter gehen zur Schule“, „die Arbeit der Anderen“ oder auch „Bremer Begegnungen“. Das Angebot der Lebenshilfe und das Beschreiten neuer Wege in die Lebenswirklichkeit der Leser sind nach Angaben der Jury besonders gelungen.

Am 30. August wird die Preisverleihung in Bremen, am Ort des Erstplatzierten, stattfinden und darüber hinaus das Konzept aufgenommen in Ergänzungsband 5 der „Rezepte für die Redaktion“.

Wir gratulieren und freuen uns mit unserem Kunden und über die Auszeichnung unserer regionalen Tageszeitung!