Freihändig Auto fahren mit Google


Fahrzeuge mit Autopilot

Der Suchmaschinengigant steht hier in Deutschland in Hinblick auf die Themen Datenschutz, Google Street View, etc. zwar ganz besonders im Visier, doch auch in den Vereinigten Staaten ist man Google gegenüber nicht unkritisch. Daher finde ich es wirklich erstaunlich, dass quasi das Next Big Thing dieser Firma über ein Jahr unerkannt bleibt.

 

Fahrzeuge mit selbstlenkender Steuerungssoftware sind nun bereits 1600 Kilometer ohne menschliches Eingreifen auf den Straßen Kaliforniens unterwegs und werden bei Sichtung meist für Street View-Vehikel gehalten.

Andererseits: Was hätte damals beispielsweise bei dieser Beobachtung Anlass zum Verdacht geben können?

Aktuell wird das Scannen der Umgebung per Laser, plus dem Abtasten durch vier Radarsensoren, die Video-Erfassung, sowie der GPS- und Bewegungssensor, zusätzlich abgesichert durch einen speziell ausgebildeten Fahrer und einen Softwarespezialisten. Auch die Polizei ist bei jedem Einsatz informiert.

Ob sich demnächst eventuell doch auch hierzulande mehr Menschen für Google Street View aussprechen, wenn es hilft die Entwicklung der Software für die Zukunft des heißgeliebten Fahrzeugs zu unterstützen?