dmexco 2009


Am vergangenen Mittwoch besuchte ich die dmexco in Köln, die in diesem Jahr erstmalig die Online Marketing Düsseldorf, OMD, ablöste.
Zwar präsentierten bei der dmexco aufgrund der Hallenkapazität „nur“ 290 Aussteller (im Vergleich zur OMD mit 350 Ausstellern), dennoch kam mir die Veranstaltung kaum kleiner vor und viele der Stände waren auch hier äußerst beeindruckend.
Bei diesem Treffen der Online-Branche war die gesamte Palette der einschlägigen Dienstleister und Technologieanbieter vertreten.

Auch die Zeitungsverlage konnten in diesem Jahr erstmals als eigene Vermarkter auftreten. Unter der Marke OMS können Werbetreibende derzeit bei mehr als 100 Regionalzeitungen und -portalen Werbung schalten.

Besonders gefreut habe ich mich über ein Treffen mit Spreadshirt, die auch das Serviceangebot vieler unserer Kunden mit einem individuellen Shirt-Shop bereichern.

So können die User des Nachrichtenportals derWesten.de einschlägige Headlines, wie bspw. zu Zeiten der Präsidentenwahl in den USA direkt ein „YES, WE CAN-Shirt“ drucken lassen.

Neu ist auch ein Shirt-Shop beim Kochportal www.küchengötter.de. Hier grübele ich noch, welchen flotten Spruch ich für meinen Freund auf eine Schürze setzen lassen könnte, denn ein Küchengott ist er schon lange.

Auf diesem Wege auch viele Grüße an Kathrina!

Alles in allem war es ein sehr interessanter Tag mit vielen vertrauten Gesichtern, interessanten Gesprächen und dem Gefühl, dass sich die dmexco vielleicht tatsächlich als europäische Leitmesse etablieren wird.