„Digitalisierung ist für uns irrelevant“ - Im Gegenteil!

Zwei Wege für ein mittelständisches Bäckereiunternehmen, die Digitalisierung für sich zu nutzen

Wenn an einem Unternehmen die Digitalisierung vorbeigehen kann, ohne dass es schadet, dann bestimmt an einer klassischen Handwerksbäckerei. Da stehen Qualität der Backwaren und Kundenfreundlichkeit im Fokus. Oder? Völlig falsch!

Die Grundlage für diesen Text ist unser Podcast mit Christian Scherpel. Den Onlineshop von Malzers Backstube, auf den wir in diesem Text auch eingehen, finden Sie unter https://shop.malzers.de/.

Auch komplett analoge Geschäftsmodelle können digital verbessert werden

Dass die Digitalisierung insbesondere in Unternehmen, die analog hochqualitative und in diesem Fall auch noch frische Waren verkaufen, enormen Mehrwert bringt, zeigt der Fall von Malzers Backstube. Malzers Backstube ist eine mittelständische Handwerksbäckerei im Ruhrgebiet. Über 2.500 Mitarbeiter sorgen hier in der Verwaltung, Produktion und in 120 Filialen dafür, dass täglich bis zu 100.000 Kunden mit frischen Backwaren versorgt werden. Das Unternehmen wird in fünfter Generation geführt. Der Kern des Leistungsversprechens liegt darin, beste Brot- und Brötchenqualität für die Kunden zu bieten.

Und genau diese Leistungsversprechen können digital noch besser werden. Malzers Backstube hat zwei Anwendungsbereiche, in denen die Digitalisierung Prozesse unterstützt und Kundenzufriedenheit steigert.

Daten unterstützen eine handwerkliche Produktion

Das größte Anwendungsfeld digitaler Technologien bei Malzers Backstube ist die Datennutzung zur besseren Steuerung der Produktion. Das Unternehmen setzt auf eine Vielzahl von Datenpunkten.

  • Mithilfe verschiedener Mechanismen und Prozesse (u. a. durch ein vernetztes Kassen- und Controllingsystem) können tagesaktuelle Abverkaufszahlen nachvollzogen werden.
  • Diese tagesaktuellen Abverkaufszahlen helfen dabei, Mengenentscheidungen für die Brotproduktion zu treffen.
  • Wetterdaten geben darüber hinaus Auskunft, wie weit Brötchen vorgebacken werden können.
  • Gleichzeitig helfen Wetterdaten dabei, zu entscheiden, ob Produkte für „kalte“ oder „warme“ Tage produziert werden sollen (in einer Bäckerei bedeuten kalte oder warme Tage eine Unterscheidung zwischen der Art der Kuchen, die gebacken werden).

In Kombination mit „gesundem Menschenverstand“ können so passende Produktionsmengen erzielt und auch Sonderfälle wie sehr heiße Tage, lange Wochenenden oder Feiertage berücksichtigt werden.

Sogar frische Brötchen können in einem Onlineshop verkauft werden

Scheinbar unmöglich klingt die Idee, Brötchen über einen Onlineshop zu vertreiben - und diese auch noch frisch zu erhalten.

Einige Aspekte im Rahmen eines kleinstmöglich funktionierenden Produktes sorgen jedoch dafür, dass die Kunden von Malzers Backstube frische Produkte nun auch online bestellen können. Diese werden anschließend bis vor die Haustür geliefert.

  • Zunächst werden nur Postleitzahlgebiete in der Nähe der Produktion beliefert. So muss kein komplexes Liefernetz entwickelt werden. Zieladressen werden unproblematisch erreicht.
  • Die Kunden wählen nicht nur die Produkte, sondern auch ein Zeitfenster für die Lieferung. So wird sichergestellt, dass die frischen Produkte auch persönlich entgegengenommen werden.
  • Unternehmenseigene Fahrer liefern die Produkte aus. So werden die hohen Logistikstandards an frische Lebensmittel eingehalten.

Das Unternehmen hält einige klare Regeln ein, um den logistischen Aufwand eines solchen Onlineshops für frische Lebensmittel gering zu halten. So werden im ersten Schritt nicht alle Kunden adressiert. Bei den erreichten Käufern ist dafür die Kundenzufriedenheit jedoch überdurchschnittlich hoch.

Egal wie analog - digital hilft immer

Malzers Backstube ist als Handwerksbäckerei-Unternehmen somit ein Paradebeispiel dafür, dass digitale Prozesse und auch ein Onlineshop dort helfen können, wo es unmöglich scheint. Die Lösung: zunächst einfache, umsetzbare digitale Ansätze wählen und stringent verfolgen. So erreicht man zwar nicht unbedingt alle Kunden, maximiert jedoch bei den belieferten Kunden die Zufriedenheit und erreicht so potenzielle Neukunden.


Neugierig geworden?

Wir freuen uns über Ihre Fragen und ein Gespräch mit Ihnen.
Kontaktieren Sie uns per Formular, E-Mail oder rufen Sie uns an unter +49 421 791779

 


Mail an artundweise schreiben

Ihr voreingestelltes Mail-Programm wird geöffnet.

Schreiben Sie uns

Page1
 +49 421 791779

Erreichbar Mo-Fr 09:00 - 18:00

  • Anmeldung klappt nicht? Versuchen Sie es hier

    Mit dem Abschließen des Newsletter-Abonements , erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen. Hier lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.


Unsere Leistungen

Content-Marketing

Mit unserer bewährten Content-Marketing-Methode entwickeln wir strategisches Content Marketing für den Mittelstand.

StrategieVideoRedaktion

Online-Marketing

Wir entwickeln ganzheitliche Kommunikationsstrategien für mittelständische Unternehmen – konsequent abgeleitet aus Ihrer Marke.

Social Media MarketingSuchmaschinenoptimierungAnalyse

Digitalagentur

Wir entwickeln mit TYPO3 Ihre Unternehmenswebseite - schnell, zuverlässig und individuell.

TYPO3 Standard-Lösungen • TYPO3 Individual-LösungenWebdesign