Wir erleben, wie Tombow die Kreativität beflügelt, auf Content setzt, digital sichtbar wird und erfolgreich E-Commerce betreibt

Um gleich zu spoilern und mit dem Abschluss des Projekts zu beginnen: Zum geglückten Relaunch schickte uns unser Kunde Tombow eine wunderschöne Torte. Wir haben uns darüber sehr gefreut – und sie erst einmal von allen Seiten fotografiert, bevor es ans Feiern und Aufessen ging.

Ein echter Grund zum Feiern war der Website-Relaunch und Shop-Launch für Tombow Europe  tatsächlich – für uns genauso wie für unseren Kunden. Der Tombow-Relaunch war für uns ein besonderes Projekt, in dem alles, was wir als Digitalagentur können, ineinandergriff. Für Tombow war der Relaunch der Website ein riesiger Erfolg. Bereits im Relaunch-Jahr 2019 lag der Umsatz des Online-Shops 25 Prozent über dem Vorjahr. Der Start des Jahres 2020 sah dann noch besser aus und lag 271 Prozent über dem Vorjahr – und zwar ganz ohne klassische Werbung.

Das 1913 gegründete japanische Unternehmen für Schreibutensilien und Bürobedarf Tombow Pencil Co., Ltd. kennt in Japan jedes Schulkind. Das Familienunternehmen gründete seinen Erfolg auf die Herstellung von Bleistiften, die vor allem von Schulkindern gebraucht wurden. Heute finden sich Tombow-Bleistifte, -Radiergummis oder -Filzstifte in fast jedem japanischen Haushalt. Im Laufe der Zeit kamen Produktneuheiten hinzu, die begeistert aufgenommen wurden: die Radiergummiserie MONO etwa, der Klebestift PIT(der in Europa MONO heißt) oder die Schreibgeräte-Linie ZOOM, die besonderes Design mit höchster funktionaler Perfektion vereint. Akihiro Ogawa, Präsident von Tombow, hat für den Erfolg eine Erklärung:

„Wie sehr die IT auch unsere Gesellschaft durchdringt – Menschen lieben es, Dinge mit ihren Händen zu erschaffen, indem sie ihre Ideen, Visionen, ihren Geist und Ihre Herzen einsetzen.“

Akihiro Ogawa, Präsident von Tombow
 

Die japanische Kalligrafie-Tradition und Werte wie äußerste Sorgfalt und Präzision in handwerklicher Herstellung waren dabei eine gute Grundlage. Heute bietet Tombow auch Schreibutensilien für Kreative an, die traditionelle Kalligrafie mit modernen Stiftformen verbinden – und die auch in Europa fürs Handlettering äußerst beliebt sind. Tombow bedient daher auch den europäischen Markt und verkaufte seine Produkte bisher vor allem über Fachhändler und Online-Generalisten. Der Kunde wünschte sich nun einen eigenen Shop. 2019 war es deshalb Zeit für einen Relaunch der Website.

Startseite von tomboweurope.com/ mit Navigation und Headerbild, das Hände beim Schreiben mit Tombow-Stiften zeigt

Die Mission für Tombow: kreative Menschen begleiten – mit japanischen Schreibwerkzeugen

Wir beginnen mit Tombow ein großes Projekt, planen den Website-Relaunch mit Webshop plus – eingerahmt von einer Content-Marketing-Strategie. Tombow kommt aus Japan, dem Land der Kalligrafie, Filigranität und Präzision. Deshalb gibt es von Tombow auch keine Stifte, sondern Schreibwerkzeuge. Die sind so gut, dass Kreative noch kreativer werden können. Diese Eigenschaften der Marke haben wir im Rahmen der Strategieentwicklung mit dem Kunden zu einer Mission verdichtet:

Mit unseren japanischen Schreibwerkzeugen begleiten wir kreative Menschen auf ihrem künstlerischen Weg.

Und weil die Kreativen die Tombow-Produkte nicht nur anschauen, sondern auf der Website auch ein tolles Einkaufserlebnis haben sollen, konzipieren wir eine Informationsarchitektur, die Shop und Inhalte nutzerfreundlich zusammenbringt.

Alles gehört zusammen: Kein Bruch zwischen Shop und Content

Wir setzen auf unsere Erfahrung aus anderen Projekten und bauen einen kundenindividuellen Shop in TYPO3. Er ist direkt mit dem restlichen Content verknüpft. Der Vorteil für Nutz*innen: Es gibt keinen Bruch zwischen Shop und Inhalten auf der Website. Aus vorherigen Projekten wissen wir, wie wir in TYPO3 das passende System für große E-Commerce-Systeme bauen können.

Website-Besucher müssen den Content-Bereich nicht verlassen, um in den Shop zu gelangen. Sie können Produkte direkt auf tomboweurope.com kaufen.

Eine Besonderheit des Shops: Kunden müssen bei Tombow kein Kundenkonto einrichten, um zu bestellen. Als Bezahloptionen richten wir Anbindungen an PayPal, Amazon Pay und Stripe ein. Für Kunden ein bequemes und sicheres Angebot. 

Aus Agentur-Sicht war es ein riesiger Vorteil, alle digitalen Aktivitäten gleichzeitig strategisch neu zu konzipieren. Denn dadurch konnten wir ein Konzept planen und umsetzen, bei dem Website, Shop und Distribution perfekt aufeinander abgestimmt sind und sich gegenseitig unterstützen. Die Shopmöglichkeit ist stimmig in die Website eingebettet, der Content wiederum unterstützt den Shop, indem er Produkte erklärt und in ihrer Anwendung zeigt, Besucher freuen sich über einen direkten Mehrwert beim Besuch der Seite.

Ob wir E-Commerce oder Content in den Fokus rückten, richtet sich nach der Nutzerintention. Zum Beispiel so: 

  • Wir haben große Übersichtsseiten zu Produktkategorien geschrieben, wie für Brush Pens & Marker. Dort ist die Intention eher „kaufen“, also sind die Produkte am Anfang der Seite platziert – und darunter folgen erklärende Texte dazu, wie Kreative damit besser werden können.
  • Wir haben große Übersichtsseiten zu kreativen Anwendungen und Techniken geschrieben, wie für Watercoloring. Dort ist die Intention eher „informieren“, also sind ausführliche Texte am Anfang der Seite platziert – und danach folgen erst die Produkte. 

Dadurch haben wir ein wunderschön durchgängiges System, bei dem Besucher nach Herzenslust stöbern können: in Artikeln oder informativen Landingpages, die Produkte und Techniken erklären. Nebenbei können sie Produkte, die ihnen gefallen, in den Warenkorb legen. Besucher müssen nicht zwischen Website und Shop hin- und herspringen. Sie bewegen sich immer im selben Umfeld. So ist das Einkaufserlebnis ein sehr flüssiges und entspanntes, weil Besucher sich von eigenen Interessen leiten und beim Kauf unterstützen lassen. Und umgekehrt: Möchten Besucher gezielt einkaufen, inspiriert der Content der Website zu mehr – ganz ohne umständliches Springen von Shop zu Website.

Über 9.000 Besucher bei der Creativeworld – und artundweise mitten drin

Um Content über hochwertige Schreibwerkzeuge, Tools für den Büroalltag sowie Produkte für kreative Menschen zu konzipieren, tauchten wir ein in die Welt von Hand Lettering, Manga, Sketchnotes und Bullet Journaling. Denn Tombow unterstützt weltweit kreative Menschen mit seinen Produkten – Hobbykünstler ebenso wie professionelle Kreative. First Stop: Wir besuchen die Creativeworld. Die Kreativmesse findet jedes Jahr in Frankfurt statt. Der Veranstalter nennt sie „Trendschmiede, Business- und Informationsplattform“. Hier erleben wir Menschen, die genau zur Zielgruppe unseres Kunden gehören, sowie Kooperationspartner bei Fachgesprächen, und wir können das ganze Produktangebot kennenlernen. Wir erleben die Fachmesse, in der Inspiration und Kauf ganz dicht beieinanderliegen. 

Für professionellen Content: Wir führen Interviews mit professionellen Anwendern

Um Artikel für das Magazin zu schreiben, führen wir Interviews mit Kreativen, die mit Produkten von Tombow arbeiten: Cartoonisten, Manga-ka, Handlettering-Artists und Illustratoren. Wir sprechen über Techniken beim Watercoloring, wie man Manga-inspirierte Kunst malt oder Cartoons zeichnet. Die kooperierenden Künstler unterrichten in Workshops und zeigen ihre Arbeit auf ihren eigenen Websites oder bei Instagram. Und jetzt geben sie ihr Wissen auch auf der Tombow-Website an Hobbykünstler und Profis weiter. Manga-Künstler Chen-Long Chun erklärt uns beispielsweise detailliert, wie er den Tombow-Blender für seine Grafiken verwendet und welches Papier am besten geeignet ist. Und Melanie Robinet, Lettering-Künstlerin und Illustratorin, spricht mit uns über Stempeltechniken und erklärt, was dabei zu beachten ist.

Und weil wir SEO immer mitdenken, freut sich unsere R-Content-Marketing-Redaktion besonders, dass auch Google den Content mag. Die von uns geschriebene Landingpage für den Suchbegriff „Radiergummi“ (das suchen 11.000 Menschen im Monat!) erscheint zum Beispiel – auf Seite eins der Suchergebnisse.

Im Rückblick kann man sagen: Der Relaunch kam keine Minute zu früh. In den vergangenen Monaten war das Interesse an Tools, mit denen Menschen sich zu Hause kreativ beschäftigen können, enorm groß. Die Website und der Shop unterstützen dabei. Wir freuen uns deshalb besonders über ein gelungenes Projekt, das kreative Menschen beflügelt.
 

Wir fragen die Künstler Löcher in den Bauch, um dann Landingpages zu schreiben über Watercoloring, Handlettering, Manga oder andere kreative Techniken. So entsteht relevanter Content für die Zielgruppe.

Wir begleiten mittel­ständische Unter­nehmen seit 1991 bei der Entwicklung Ihrer digitalen Identität.

Weitere Referenzen