Matthias Esch

in der digitalen Zeit

Superkraft Frohnatur

Matthias wird der Jan Böhmermann des Fußballs im Fernsehen. Warum? Weil er es kann. Und weil er es will. Denn: Er kommentiert meinungsstark für die Sportschau, bei FUMS und auf seinen eigenen Kanälen. Er liebt den Sport, seit er 5 Jahre alt ist und besucht in Corona-freien Zeiten auch mehrmals die Woche Fussballstadien. Seine Taktik: Hinten Schwiegersohn, vorne Rampensau.