Kim Weirich

Team Beratung/Projektmanagement

Ein paar Fragen an Kim

Erste Begegnung mit der digitalen Zeit:
Boulder Dash; C64 von meinem großen Bruder

Oh, Stromausfall – und jetzt?
Kurz? Große Gassi-Runde!
Länger? Rezepte raussuchen für alles, was im Gefrierschrank liegt.

Lieblings-Gadget?
iPhone

Morgens zur Arbeit – Fahrrad oder Bahn?
Aktuell: zu Fuss, Treppe rauf. Hoffentlich bald: Fahrrad/Auto.

Was treibt dich an?
Sonne und Liebe </schmalz>

Lieblings Agentur-Buzzword:
schnubbeln | schnub·beln | schwaches Verb /schnúbln/

Anders für: "Lass mich in Ruhe, ich habe Feierabend":
Flugmodus on

Gerade aufgewacht – was kommt jetzt?
Mit der linken Hand die Brille auf dem Nachttisch ertasten. Moin Welt.

Dein Tipp für Bremen:
Im Galaxy am Henschenbusch vor'm Heimspiel Saganaki + Tzatziki. Und auch nach dem Spiel nochmal. Oder einfach so im Sommer draussen versacken.

Du bist eine Flasche Beck's. Wo willst Du geöffnet werden?
North Avenue Beach, Chicago. Aber lieber Alster.

Das Blatt ist blank – und jetzt?
Alles kann, nichts muss

Plötzlich auf der einsamen Insel – deine Exit-Strategie:
Ich verstehe die Frage nicht

Kann das weg?
Im Zweifelsfall, bestimmt.

Diese App hat mein Leben verändert:
WhatsApp

Damit fang ich gleich morgen an:
Mehr Sport

Das sollte noch erfunden werden:
Schminke, die man nicht abschminken muss!

Spieleabend, was packst du aus?
TABU und eine Flasche Wein 

Wenn du eine Superkraft hättest, was wäre das/wer wärst du?
Wieso "hättest" ...?