Spannende Frage? Quora.


Fragen, Antworten und mehr

Ein weiteres Netzwerk, das es aufzubauen, zu befüllen und zu pflegen gilt? Ein gewisser Grad der Sättigung stellt sich in diesem Bereich tatsächlich schon geraume Zeit ein. Doch angenommen, man müsste gar nicht bei Null anfangen und das Konstrukt bietet einige nützliche Features?

Mit großen Schritten macht sich nach allem, was man so liest, ein Frage-Antwort-Portal namens Quora daran, eine weitere Größe im Netzgefüge zu werden. Die Einen loben es für die integrierten Bloggingfunktionen und andere gehen so weit, darin einen Konkurrenten für Twitter zu sehen. Grundsätzlich scheint mir der Tenor durchweg positiv und mehr als zuversichtlich. Durch die Möglichkeit der Einbindung der meist bereits bestehenden Facebook- und Twitter-Accounts in das persönliche Profil zum Start, wird der Einstieg tatsächlich erheblich erleichtert.

Mit dem aktuell noch erforderlichen Invite werden bereits vom Einladenden interessante Themen geliefert, Kontakte sind im Idealfall durch die schon existierenden Social-Media Konten direkt abgeglichen und verknüpft, so dass direkt gestartet werden kann.

Die virale Streuung auf anderen Kanälen der Einführung dieses Portals wird zudem sowohl gefördert durch präsent platzierte Aufforderungen zur Verbreitung der veröffentlichten Frage, als auch durch die unaufdringliche Aufforderung inaktive Personen zu reaktivieren.

Dem allgemein positiven Eindruck kann ich mich also spontan anschließen und sollte ich nun Neugier geweckt haben, habe ich auch zwei Lösungsvorschläge parat, wie sich eine Einladung ergattern lässt. Man könnte bei Twitter nach engagierten Personen suchen, die noch Invites zu vergeben haben und, wie ich, auf einen netten Menschen stoßen, der zudem sehr schnell reagiert oder man hinterlässt hier einen Kommentar und lässt sich von mir zu Quora bitten.