Social Media FORUM & Community & Marketing 2.0 SUMMIT


In der vergangenen Woche nahm ich an zwei interessanten Veranstaltungen der Kongress Media teil: Das Social Media FORUM und die Community & Marketing 2.0 Summit.

Das Social Media FORUM fand bereits zum fünften Mal statt und stand unter dem Motto: „Monetarisierungs- und Integrationskonzepte von Social Media Projekten“.
Im Rahmen des Forums sollten die Veränderungen in einer vom Web 2.0 beeinflussten Medienlandschaft diskutiert werden. Im Fokus der Diskussion stand dabei die Anwendung von Community- Strategien in Medienunternehmen mit den Schwerpunkten:

  • Monetarisierung von Medien im Social Web
  • Mehr Traffic und Vernetzung für Medien über Social Networks
  • Erfolgreiche Communities klassischer Medienunternehmen.

Geladen waren Experten und Medienverantwortliche, die über mögliche Monetarisierungskonzepte und Erfahrungen aus aktuellen Community-Konzepten und Integrationsansätzen von Medien im Social Network berichteten.
Im Bereich Zeitungsverlage wurde unter anderem die folgende Fallstudie vorgestellt:
Social Media Einsatz bei Le Figaro, Frankreichs größter Tageszeitung.
Bertrand Gié, Directeur Délégué des Nouveaux Médias bei Le Figaro diskutierte die Erfahrungen mit der Leser-Blog-Community.

Nachdem die Besucherzahlen und auch die Anzeigenverkäufe rückläufig waren, konzentrierte sich der Verlag auf seine Stärke – das Vertrauen der Leser in die Marke Le Figaro und die redaktionelle Kompetenz.
Le Figaro erkannte, dass auch die Redakteure (Print und Online) als eigene Marken gesehen und behandelt werden mussten. So entstanden 30 Autoren-Blogs, die bei Le Figaro eingebunden sind und einen aktiven Dialog mit den Usern ermöglichen, sprich eigene Communitys erzeugten. Die Online-Community zählt derzeit über 50.000 Mitglieder. Im Jahr 2009 schrieben die Nutzer des Zeitungsportals zwei Millionen Kommentare. Als Anreiz setzt Le Figaro dabei auf das Highlighten von User oder Community-Beiträgen, was die Nutzer anspornt, an Online-Diskussionen teilzunehmen.

Die Community & Marketing 2.0 SUMMIT behandelte die zentrale Frage, wie Unternehmen das Engagement bei Community- und Social-Web-Aktivitäten erzeugen und steigern können. Die Agentur Sapient machte den Auftakt und berichtete über die Erfahrungen mit dem Projekt TimesOnline.co.uk. Für mich waren hier die wichtigsten Schlagworte:

  • Geh dahin, wo die Zielgruppe ist
  • Verändertes Nutzerverhalten
  • Social Media
  • Dialog (dual)
  • Share of voice
  • Zuhören, lernen, interagieren, agieren
  • User muss Zeit mit der Marke verbringen wollen (freiwillig)
  • Mehrwerte schaffen
  • Service, Unterhaltung, Informationen
  • Marketing-Mix
  • Join the debate
  • Relaunch – Usability (gelernte und moderne Elemente)
  • Engagement vs. ROI

Alles in allem viele bekannte Themen und Ideen aber dennoch eine sehr informative Veranstaltung, auf deren nächste Runde ich mich freue.
Abschließend kann ich folgendes zusammenfassen:
Verlage haben in der Regel eine starke Marke, die auch online von Beginn an für Vertrauen bei den Nutzern sorgt. Wichtig ist, dass die Verlage im Web Ihren Fokus stets auf Ihr Produkt, Ihre Fähigkeiten und den Nutzer-Service bzw. die Bedürfnisse der Nutzer legen.