Paradiesische Äpfel


Die Zufriedenheit der Apple-Kunden laut ACSI

Bei BasicThinking lese ich kürzlich, dass tatsächlich 86 Prozent der Besitzer eines Rechners von Apple mit ihrem Produkt zufrieden sind und somit die Liste der aktuellen ACSI-Umfrage anführen.

Mich persönlich wundert das nicht. Ich begegne immer mehr Menschen, die meine Erfahrung des schleichenden Wandels vom Mac-Hassers in ein Fangirl teilen.

Spitze Zungen könnten allerdings behaupten, dass Menschen, die mehr Geld zur Verfügung haben, generell glücklicher sind und diese würden nun immer häufiger zu Apple-Produkten greifen. Jedoch hat die gesamte Branche der „Consumer Electronis“ sich im Bereich Kundenzufriedenheit auf ein zuvor nie dagewesenes Hoch gesteigert und an der Stelle beginnt die Argumantation zu hinken. Der Leiter der Studie, Professor Claes Fornell, argumentiert diesen Anstieg mit geringeren Preisen sowie besserem Service und der wachsenden Vielfalt an mobilen Geräten. Doch ich denke, dass die Branche mit der Zeit an Erfahrungen gewonnen hat, sich immer stärker am Kunden orientiert und mit ihm austauscht.

Nichtsdestotrotz lässt sich vom Spitzenreiter doch immer noch einiges lernen, wenn man die Probleme der letzten Zeit bedenkt und dann das Ergebnis dieser Studie betrachtet.