Onlineservice des Jahres: Dropbox


Netzwertig ließ vorschlagen und wählen

Netzwertig.com (Blog zum Thema Internet-Ökonomie) rief 62 Experten dazu auf, jeweils fünf Onlineservice-Favoriten zu nennen, die sie im Jahr 2011 begeistert haben. 17 Leser und 45 vorab befragte Blogger durften die Vorauswahl treffen und netterweise durfte ich meine Favoriten ebenfalls beisteuern.

Da die Auswahl nicht wirklich leicht fiel, habe ich meine Kollegen in der Agentur um Hilfe gebeten. Das hatte zur Folge, dass die Zahl der möglichen Kandidaten noch weiter anstieg und die Wahl der Top 5 letztendlich noch schwerer wurde. Kurz vor Abgabeschluss habe ich mich dann für diese fünf Onlineservices entschieden:

Dropbox
Google Apps
Basecamp
Last.fm
Pinterest

Die Expertenrunde hat insgesamt 147 verschiedene Services vorgeschlagen und wäre der Sieger des Votings nach diesen Vorschlägen entschieden worden, hätte das Rennen das soziale Netzwerk Google+ gemacht. Erst an zweiter Stelle wäre der Erstplatzierte der Abstimmung Dropbox gelandet.

Für den Sieger, der nun das zweite Jahr in Folge zum Onlineservice des Jahres genannt wurde, habe ich ehrlich gesagt auch meine Einzelstimme abgegeben und kann ebenso den Enthusiasmus für Google+ nachvollziehen. Aus meiner Sicht hat sich das gesamte Angebot von Google im Letzten Jahr wieder erheblich gesteigert und das Paket der Google Apps sticht meiner Meinung nach das Netzwerk aus. In meinen fünf Favoriten allerdings gleich zwei Mal Google zu nennen kam für mich nicht in Frage.

Da die verschiedenen Services sehr unterschiedliche Bereiche und Angebote abdecken, kann zum Vergleich keinerlei stringente Logik herangezogen werden. Zudem war im Grunde auch nach Begeisterung gefragt und da ist letztendlich doch überwiegend Bauchgefühl gefragt.