Insert Coin für 8-bit-Trip


Münz-Animation der Game-Klassiker

Im Anschluss an dieses Video, dass unter anderem eine Kurzreise durch die gute, alte Welt der Arcade-Spiele darstellt, werden viele, ähnlich den Kommentaren bei YouTube, wohl sagen: „Die haben einfach viel zu viel Zeit.“ Doch manchmal braucht etwas besonders Wertvolles eben seine Zeit in der Entstehung. Es wird natürlich auch diskutiert, ob hier nicht doch eine Menge Videonachbearbeitung stattgefunden hat, doch ich finde, die Erklärung von Ninja Moped aus Schweden im kurzen Making-Off im Anschluss durchaus glaubwürdig:

Ein riesiger Aufwand: Stück für Stück Bild projezieren, Münzen justieren und abfotografieren. Ja, man hätte schneller zum Ziel kommen können, aber so hat es doch einen gewissen Reiz, den auch die alten Spiele-Klassiker heute auf mich haben.

Doch dem dazugehörigen 8-bit-Gepiepe kann ich bis heute auf Dauer auch aus nostalgischen Gründen nichts abgewinnen.