Die Spielwiese der New York Times


Öffentlicher Server für Testzwecke ab Juli/August

AdvertisingAge berichtet, dass die größte Zeitungswebsite der USA eine öffentliche Test-Seite namens Beta620 (Start Juli/August) einrichtet, auf der neue Applikationen und Ideen getestet werden, bevor sie unter NYTimes.com offiziell online gehen.

Die Idee dahinter ist, neue Ideen schneller und unter live Bedingungen zur Online-Reife zu führen, ohne die Hauptseite oder andere Projekte bei fehlschlagenden Experimenten in Mitleidenschaft zu ziehen. Ebenfalls kann, laut Marc Frons (Leiter Technik für digitale Operationen), die Akzeptanz für Neuerungen direkt und ohne Umwege bei Lesern und Anzeigenkunden der Times getestet werden.

 

Ein interessanter Schachzug, denn nicht jede Idee, die auf dem Reißbrett glänzt, funktioniert auch so reibungslos wie gedacht. Eine Lösung, die im Bereich E-Commerce bereits häufig genutzt wird, um beispielsweise Optik oder Bestellprozesse direkt durch den Kunden prüfen zu lassen und nicht nur in diesem Fall auch für Tageszeitungen nachahmenswert ist. Die Gewinner und Verlierer unter den Funktionen können schnell ermittelt, angepasst oder abgeschaltet werden. Zudem werden die Leser schon in den Entstehungsprozess eingebunden und können von vornherein mit Wünschen, Kritik und Vorlieben auf die zukünftige Form einwirken. Meiner Meinung nach ein hervorragender Schritt den Nutzer und seine Lesegewohnheiten noch stärker einzubinden, am Puls der Zeit zu bleiben und gleichfalls konstant die technische Qualität des Kernangebots gewährleisten zu können.