Die Bremer können feiern


Der kühle Norden? Die steifen Hanseaten? Da haben mich, als gebürtige Berlinerin, die Bremer doch zu einigen Gelegenheiten überrascht:

  • Breminale – ein fünftägiges Fest auf den Weserwiesen. Im Programm begleitet von multikulturellen Getränke- und Fressbuden, über allerlei Aktionen, bis hin zu Zelten mit Musik-Acts wie zum Beispiel Selig zum Nulltarif, ist jedes Jahr für alle Altersgruppen etwas dabei.
  • Musikfest Bremen – das kulturelle Highlight des Nordwestens mit rund 30 Veranstaltungen an über 20 Spielorten in der gesamten Region von Oldenburg bis Ganderkesee.
  • Viertelfest – eine dreitägige Party des ganzen Stadtteils.
    (Ausführliche Fortsetzung folgt demnächst.)
  • La Strada – dreitägiges Straßenzirkus Festival. Internationale Gäste bereichern die Innenstadt mit ihrem bunten Treiben und verwandeln die Straßen in einen bunten Jahrmarkt, der an jeder Ecke andere Überraschungen bereithält.
  • Bremer Karneval – ein Lichtblick im Norden für Fans der Faschingszeit. Zieht auch gebürtige Hamburger in seinen Bann
  • Freimarkt – die 5te Jahreszeit. Klein und Groß freut sich auf den ältesten Jahrmarkt Deutschlands auf der Bremer Bürgerweide. In den zwei Wochen der Herbstferien (ab dem 16. Oktober ist es wieder soweit!) lockt er mehr als 4 Millionen Menschen in die Stadt. Kein Wunder, denn auf keinem anderen Fest in Deutschland stehen so viele Fahrgeschäfte. Und abends wird bis in die frühen Morgenstunden in Halle 7 bei leckeren Cocktails und guter (Live-) Musik gefeiert. Damit die Bremer nicht das restliche Jahr warten müssen, gibt es im Frühjahr als kleineres Pendant dazu; die Osterwiese.
  • Bremer Weihnachtsmarkt – wird regelmäßig zu einem der Schönsten in Deutschland prämiert. Besonders empfehlenswert und stimmungsvoll ist der mittelalterliche Bereich an der Schlachte, der mit Gewürzhändlern, Schmied und Bogenmachern zu einer Zeitreise einlädt.

Dies sind nur die großen Termine, die ich mir jedes Jahr setze und leider nicht alle jedes Jahr schaffe. Wem das aber noch nicht genug ist, der findet sicherlich in den verschieden Veranstaltungskalendern seine eigenen Favoriten.

Hat sonst noch jemand Ergänzungen, habe ich etwas Großes und Wichtiges schändlicherweise übersehen? Dann bitte ab in die Kommentare damit!