Textbotschaften und Emotionen


30 Jahre Emoticons

Die Kommunikation in schriftlicher Form hat so ihre Hürden. Beschreibt man nicht gerade einen konkreten Sachverhalt, sondern will gefühlstechnisch Regungen zum Thema einfließen lassen oder sogar Humor, Sarkasmus oder gar Ironie anklingen lassen, wird es allgemein schwierig. Geschichten voller Mißverständnisse? Im Posteingang nicht selten auf der Tagesordnung.

Noch schwieriger war es sicherlich bevor Scott Fahlman, Professor an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, folgende Nachricht verschickte:
I propose the following character sequence for joke markers: :-) Read it sideways.

Damit war nun zumindest schon mal für einen kleinen Kreis in Pittsburgh eine Deklaration für Humoriges entstanden. Doch nach dieser E-Mail vom 19. September 1982 (um 11:44 Uhr) fand dieses erste Emoticon nicht nur viele Freunde sondern auch ungebremst Verwendung auf allen möglichen digitalen Kommunikationswegen.

Was Herr Fahlman übrigens laut The Independent nicht witzig findet, sind die gelben, kleinen Gesichter, die sich heutzutage unter anderem aus dieser Anregung entwickelt haben:
:-)

Da scheiden sich die Geister. Was einerseits durch diverse Foren turnt (vor allen Dingen in vielerlei Kombinationen), ist schon beinahe als eine Kunstform zu sehen und vermittelt ganz eigenständig Botschaften. Doch ich kann verstehen, wenn man ein Anhänger der reduzierten Fassung ist, die nur auf die Standard-Textzeichen zurückgreift, denn auch ich nutze dann ersatzweise gern die „Nasenlosen“, wie beispielsweise ; ) , die das Auge noch als Gesicht interpretiert, aber das System eben nicht.

Der ein oder andere behauptet, dass Emoticons schon an anderer Stelle vor 1982 verschickt wurden. Die Beweise oder auch der Nachweis für den absichtlichen Einsatz fehlen allerdings.

1862 soll bereits in der New York Times in einer Rede von Abraham Lincoln diese Zeichenfolge aufgetaucht sein:

;)

 Doch bis heute wird sich darüber gestritten, ob es sich hierbei nicht eher um einen Tippfehler handelt.

(via Create or Die)