Bremen: Pionier des Content Marketing | Kreativagentur für die digitale Zeit

Pionier des Content Marketing – Bremen wird relevant

Content Marketing WFB

Eine Stadt voller Geschichten

Wenn man sich umsieht, welche Städte in Deutschland Content Marketing einsetzen, um für ihren Standort zu werben, dann ist das Ergebnis noch recht überschaubar. Wenn wir nachfragen würden, wäre die Antwort allerdings deutlich: „Selbstverständlich machen wir Content Marketing, seit Jahren schon – ein ganz alter Hut.“ Es stellt sich dann heraus: Gemeint sind Pressemitteilungen.

 

Wer in deutschen Gemeinden nach Content-Marketing-Strategien fragt, der bekommt „Pressemitteilung“ als Antwort

Nun sind Verlautbarungen der Art „Ratsversammlung beschließt förmliche Festsetzung des Sanierungsgebietes „Tangente Süd““ sicherlich informativ für ansässige Bürger. Im Prinzip. Die Serverstatistiken sprechen eine andere Sprache. Auch Bürger lesen solche Artikel nur in Ausnahmefällen.
Für die begehrten Neuansiedler – Unternehmen, qualifizierte Fachkräfte, Studenten – sind die Ausführungen über „förmliche Festsetzungen des Sanierungsgebietes“ eher nichts. Sie erzählen keine Geschichte darüber, welches Potenzial ein Standort für Unternehmen oder für die Lebensqualität hat.
Im Jahr 2014 sind laut Statistischem Bundesamt 4 Mio. Menschen innerhalb Deutschlands umgezogen. 4 Millionen Menschen jedes Jahr stellen sich Fragen rund um Themen wie: „Wo lohnt es sich zu leben?“, „Wo finde ich einen Studienplatz und ein Thema für meine Masterarbeit?“, „Welches Umfeld ist ideal für mein Windkraft-Unternehmen?“, „Welcher Forschungsstandort bietet das optimale Umfeld für mein Gebiet?“, „Wer hilft meinem Unternehmen bei der Digitalisierung von Prozessen?“.

 

Die Wirtschaftsförderung Bremen kann mit der neuen Content-Marketing-Strategie die Fragen von 4 Mio. Menschen und Unternehmen beantworten

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bremen hat jede Menge Antworten für Fragen aus allen Lebens- und Geschäftslagen parat. Denn das ist der Plan – Content Marketing zu etablieren, um deutlich mehr Sichtbarkeit und Relevanz herzustellen. artundweise hat diesen Prozess mit jedem Schritt begleitet. Es gehört zu den umfangreicheren Projekten bei dem wir einen Kunden bei seiner digitalen Transformation begleiten. Und es ist in mancher Hinsicht außergewöhnlich.
Bremen ist jetzt sicht- und erkennbar als eine Stadt voller Geschichten.

 

Content Marketing von der Strategie bis zur Organisationsentwicklung.

Für das Projekt war es wichtig, zunächst einen Prozess zu entwickeln, der sicherstellt, alle Abteilungen einzubeziehen, sich mit ihnen abzustimmen und alle Menschen mitzunehmen. Das gelang ohne Reibungsverluste über eine Strecke von zwei Jahren bis zum Launch. Dabei half unsere Erfahrung beim Umsetzen von Content-Marketing-Strategien für zahlreiche andere Kunden, wie zum Beispiel für die Dachmarke der Bremer Logistikwirtschaft Via Bremen.
Das Projekt begann mit einer umfangreichen Bestandsaufnahme aller Kommunikationsaktivitäten der Wirtschaftsförderung und der zugehörigen Unternehmen. Dabei zeigte sich bereits das große Potenzial, Stoffe und Themen erstmalig zusammenzuführen, zu systematisieren und so aufzubereiten, dass nutzerorientierte Lesestücke, Filme und Infografiken dabei entstehen.
In der strategischen Entwicklung identifizierten wir daraufhin zehn Themenfelder, die die WFB in einem definierten Zyklus bespielen sollte. Nur wie, und mit welchen Kapazitäten? Was sind die personellen Voraussetzungen, welche Strukturen müssen dafür neu geschaffen werden, wenn die Wirtschaftsförderung vor allem aus eigener Kraft die redaktionelle Arbeit schultert? In Workshops klärten wir diese Fragen und die notwendigen Rollen von der Redaktion bis zum Controlling.

 

Engagierte Köpfe verwandeln heute die Stoffe der Stadt in ein Fangnetz relevanter Inhalte

Schulungen von uns in den Bereichen Text und Bild versorgten die Redaktion aus den Reihen der Wirtschaftsförderung mit der nötigen strategischen, handwerklichen und journalistischen Kompetenz. Heute schreibt die Truppe konsequent aus Nutzersicht über die Kernthemen der WFB wie Windkraft und Wissenschaft, Hafenwirtschaft und Logistik und der Kreativwirtschaft bis zu Industrie 4.0 und der Lebensqualität in Bremen.
Um all diese Themen zu planen und innerhalb der internen Abläufe zu organisieren nutzt die WFB das von uns entwickelte Content-Marketing-Center (CMC). In diesem Tool plant und verfasst die Redaktion alle Artikel von der ersten Idee bis zur Freigabe. Hilfreich ist die direkte Anbindung ans CMS der Wirtschaftsförderung – ein Feature, das kaum ein anderes Content-Marketing-Tool bisher beherrscht. Alle Artikel können direkt aus dem CMC publiziert werden – eine umständliche Übertragung ins Backend ist nicht nötig.

 

Bremen bestimmt den Takt in der Standortkommunikation

In Deutschland ist diese Idee noch geradezu revolutionär. Viele Kommunen haben die ersten Schritte zur digitalen Transformation noch vor sich. Die Umsetzung eines solchen Projekts ist generell eine Herausforderung.
Bremen hat diesen Schritt mit der Wirtschaftsförderung souverän gemeistert. Die Content-Maschine läuft mit großem Hub für Bremen. Und wir sind stolz, diesen Prozess in einer Schlüsselrolle begleitet zu haben.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>