Zarte, persönliche Milka-Grüße

Gewinnen und Bestellen

Anfang 2010 war die Crossmedia-Aktion “Sag’s zart, sag es mit Milka” so erfolgreich, dass es jetzt wieder die Möglichkeit gibt zartschmelzende Grüße zu versenden. Bei unserer neuesten Aktion für Milka können die User täglich 333 individualisierbare Pralinenpackungen der Sorten “I love Milka”, “Alles Gute” oder “Kleines Dankeschön” gewinnen. Besonderes Highlight: Die liebevoll gestaltete und mit einem persönlichen Gruß versehene Pralinenpackung kann jetzt auch online bestellt werden, damit die Botschaft in jedem Fall in dieser Form den Empfänger erreicht.

Sag es zart, sag es mit Milka

Die Realisierung der aktuellen Grußaktion stammt erneut von artundweise und wurde komplett von der Flash-Applikation bis hin zum leicht bedienbaren Bestellweg, inklusive der Integration des Paymentpartners micropayment, umgesetzt. Die Mitglieder der Kuh-munity hatten übrigens die exklusive Möglichkeit, schon drei Tage vor Online-Start der Verlosung an dieser Sonderaktion teil zu nehmen.

Viel Erfolg allen Gewinnspielteilnehmern und guten Appetit allen Genießern!

 
Mehr zum Thema:
- Mehr als zarte Vorfreude mit Milka
- Mit Milka zum Planet der Eier
- Zart und lebendig – Tagesbetrieb Milka

4 Kommentare zu “Zarte, persönliche Milka-Grüße

  1. maria

    hei, wie viel kostet es eine milka schachtel zu verschicken?

  2. Sandra

    Hallo, ist diese Schachtel dann nochmal verpackt?Damit es nicht jeder lesen kann der die Sendung überbringt?Möchte es meinem Freund ins Büro schicken…

  3. Sabine Harrach

    Hallo Sandra,

    ja, die Milka Pralinenpackung mit der individualisierten Grußkarte ist verpackt. Du brauchst also keine Sorge haben, dass deine persönliche Nachricht lesbar ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>