Blog

Frag den Bot

Frag den Bot

Wie künstliche Intelligenz unseren Alltag erobert Im Silicon Valley ist man sich einig: Chatbots – intelligente Dialogsysteme, die auf Text- und Spracheingaben reagieren – werden Apps vom Thron stoßen. Als zukünftige Benutzerschnittstelle werden intelligente Assistenten unsere Internetnutzung revolutionieren. Die Welt ordnet sich neu: in Netzwerken. Der Megatrend Konnektivität verändert die Art, wie wir leben. Es
> Weiterlesen

Die Identitäts­konfiguratoren

Die Identitäts­konfiguratoren

Aus diesen fünf Teilen lässt sich mit Intelligenz alles mögliche bauen: Ein Romanautor könnte einen Roman und ein Unternehmensberater eine Präsentation erstellen – basierend auf diesen Basis-Bauteilen – individuell auf die Bedürfnisse desjenigen abgestimmt, der damit arbeitet. Die fünf Bauteile nennen wir „innere Varianz“. Das Alphabet ist der Konfigurator. Die vielen Wörter nennen wir in
> Weiterlesen

Der Künstler und das Wellenteilchen

Der Künstler und das Wellenteilchen

Thorsten Bauer ist Lichtarchitekt und Künstler. Und Erfinder. Und Handwerker. Auf jeden Fall Philosoph und leidenschaftlich in Gesprächen über die digitale Zeit. Ein Interview, das zwar aus dem Ruder gelaufen ist – aber so ist das bei einem Ritt zwischen Wellen und Teilchen. artundweise: Was hast du vor 25 Jahren gemacht? Thorsten Bauer: Da habe
> Weiterlesen

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Der Mehrteiler zum Mitnehmen

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Der Mehrteiler zum Mitnehmen

Orientierung und Belohnung sind die neuen Wegweiser in der Kommunikation. Diese beiden Begriffe und ihr Zusammenhang werden leicht missverstanden. Daher geben drei unserer Longreads einen tieferen Einblick: Der erste Teil mit dem Titel ”Tempo!“ geht auf Erkenntnisse aus der Hirnforschung ein, die viele Rätsel in neuem Licht darstellen. Und wir erläutern warum Belohnung als rigoroser
> Weiterlesen

Der Designer und das tragbare menschliche Bewusstsein

Der Designer und das tragbare menschliche Bewusstsein

Tom Klinkowstein lernte ich auf einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Bremen kennen. Es ging um Design Thinking und die Frage, wie man diese Innovationsmethode für die kreative Stadtentwicklung einsetzen kann. Tom (Professor für Design aus New York) moderierte den Tag und am Abend kamen wir ins Gespräch. Das alles ist über 10 Jahre her. In der
> Weiterlesen

Der Ingenieur und die humanoide Moderatorin

Der Ingenieur und die humanoide Moderatorin

Zum 25. Geburtstag sehen wir uns das große Ganze an: Was haben unsere Kunden vor 25 Jahren gemacht? Was bewegt sie heute? Und wie sehen sie die Zukunft ihrer Branche? In unserer Interview-Reihe „Zeitreisen 1991 bis 2041“, macht Christoph Ranze, Gründer und Geschäftsführer von encoway den Anfang und schaut mit uns in die Zukunft. Herr Ranze, wenn Sie 25 Jahre zurückdenken: Was hat
> Weiterlesen

Signal vs Noise: Warum Content Marketing keine Reklame ist

Signal vs Noise: Warum Content Marketing keine Reklame ist

Klassische Werbung bildet für Marketing-Strategen weiterhin die Basis für alle Kampagnen: Spots in TV und Radio, Werbeplakate auf der Straße, Banner und Pop-ups im Internet. Heute ist bekannt, dass reine Reklame immer seltener funktioniert. Menschen sind blind gegenüber der bloßen Anpreisung von Produkten oder Leistungen und fühlen sich durch aufdringliche Werbebotschaften zunehmend belästigt. Content Marketing
> Weiterlesen

Wie wir mit Experience Maps das Nutzererlebnis perfektionieren

Wie wir mit Experience Maps das Nutzererlebnis perfektionieren

Kunden suchen sich Produkte und Services nach den Erfahrungen aus, die sie mit ihnen machen. Die Erfahrungen werden negativ erlebt, wenn zum Beispiel ein technisches Problem auftaucht oder der Anbieter nicht auf Anfragen des Kunden reagiert. Dann springt der Nutzer ab und sucht nach einem anderen Angebot. Unternehmen brauchen einen ganzheitlichen, kundenzentrierten Blick auf die
> Weiterlesen

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Teil 3 – Wie Menschen in der digitalen Zeit entscheiden

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Teil 3 – Wie Menschen in der digitalen Zeit entscheiden

Bei der Frage, welchen Einfluss all das Tempo, die Hyperaktivität, der konstante Wandel mit uns anstellt, lohnt sich ein Blick auf das Selbst, vielmehr auf seinen Hauptsitz, dem Gehirn. Der Hirnforscher Shimon Edelman beschreibt in seinen Büchern (2008, „Computing the Mind: How the Mind Really Works“, Oxford University Press), wie das Gehirn mit statistischen Methoden
> Weiterlesen

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Teil 2 – Die digitale Zeit ist nicht das Internet

Wie geht eigentlich Marken­positionierung? Teil 2 – Die digitale Zeit ist nicht das Internet

Die digitale Zeit, ist sie denn überhaupt etwas Besonderes? Beschreiben wir damit nicht einfach einen Zusatz, ein Feature, so ähnlich wie ein Auto, das jetzt zusätzlich ein Multimediasystem hat? Dasselbe wie vorher auch, nur eben mehr? Wir müssen quasi nicht mehr zur Bank gehen, sondern können außerdem auch Online-Banking machen? Klar, wir haben jetzt das
> Weiterlesen

Wir spenden für “Schutz auf den Fluchtwegen”

Wir spenden für “Schutz auf den Fluchtwegen”

Das Thema Flucht aus dem Heimatland und die daraus entstehenden Nöte beschäftigen uns. Im Kollegium wurden bereits mehrmals nützliche Dinge für Flüchtlinge in der Nachbarschaft im Europahafen gesammelt und gespendet. Nun nutzen wir noch zusätzlich die Vorweihnachtszeit für eine größere Geldspende. Die Spendenplattform betterplace hat eine Rubrik eingerichtet mit dem Titel „Schutz auf den Fluchtwegen“.
> Weiterlesen

Der Relaunch steht – aber wer schreibt die Texte? 6 gute Gründe für das Outsourcing von Content Marketing

Der Relaunch steht – aber wer schreibt die Texte? 6 gute Gründe für das Outsourcing von Content Marketing

Der Text ist das Herzstück einer Website – um Kunden zu begeistern, setzen viele Unternehmen daher auf Content Marketing. Doch nicht jedes Unternehmen verfügt über die erforderlichen Mittel, um eine eigene Redaktion aufzubauen. Der Relaunch einer Website ist ein guter Anlass, die redaktionelle Arbeit an einen professionellen Dienstleister auszulagern. Gute Webtexte sind für Unternehmen heute
> Weiterlesen

Wie geht eigentlich Markenpositionierung? Teil 1 – Tempo!

Wie geht eigentlich Markenpositionierung? Teil 1 – Tempo!

Die Zukunft gehört einer neuen, klaren Richtung in der Kommunikation: Orientierung und Belohnung. Weil das leicht missverstanden werden kann, würde ich gern etwas mehr Licht auf die Sache werfen. Die vergangenen Jahrzehnte in der Hirnforschung haben uns Erkenntnisse beschert, die zum Spannendsten gehören, was die Wissenschaft zu bieten hat. Das wollen wir uns nicht entgehen
> Weiterlesen